Solarthermie BerlinProdukte Solarthermie ...

Produktberatung: 030-53210758

Home » Solarthermie » Variante Gartenanlage

solar Warmwasser im Garten. Der Gartenwichtel / Almwichtel

Alm- und Gartenwichtel®: Solar Warmwasser im Garten für Gartendusche und Warmwasser Almhütte

Für den Gartenbesitzer, der nicht das ganze Jahr im Garten oder auf dem Grundstück verbringt, kann sich sein warmes Wasser selber solar erwärmen (solar Warmwasser ohne Strom). Jedoch lohnt sich eine konventionell verbaute solarthermische Anlage nicht. Daher gibt es eine mobile thermische Solaranlage: den Alm- und Gartenwichtel. Er macht gratis solar Warmwasser im Garten, wenn die Sonne scheint. Er ist auch für nicht urbane Gebiete wie Wald, Feld und Wiese sowie der Alm und den Bergen unheimlich gut geeignet. Das Wasser erwärmt sich hygienisch einwandfrei im Durchlaufprinzip. Sie entnehmen also kein abgestandenes, sondern immer frisch gezapftes Wasser. Warmes Wasser wird immer benötigt - in der Outdoor-Küche zum Gläser spülen, Hände waschen, Gartendusche etc. Angefangen von einfacher Wasserentnahme über einen Wasserhahn, über die feste Gartenhausanbindung bis hin zur Gartendusche, Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Die Highlights des Alm- und Gartenwichtel®

Alm- und Gartenwichtel: so sieht er aus

Mailformular für Preise, Infos und Rückfragen

Was macht den Alm- und Gartenwichtel® so interessant?

Der Alm- und Gartenwichtel ist eine kompakte, fertig aufgebaute solarthermische Anlage für den Gartenfreund oder den Almhüttenbewohner, der ohne technische Kenntnisse oder externe Hilfe solar Warmwasser erzeugen möchte. Der Wichtel enthält einen gedämmten Speicher, der die Solarenergie speichert und sie im Wärmetauschverfahren ans Trinkwasser abgibt. Damit entgehen Sie der Legionellenproblematik und haben auch am nächsten Tag noch Warmwasser. Der Speicher kühlt bei trübem Wetter oder nachts nur geringfügig ab. Der Wichtel ist rollbar und kann somit keiner Siedlungsordnung unterliegen. Er erzeugt seine Antriebsenergie durch das PV-Modul selbst und hat dadurch keinen externen Energieverbrauch. Die Bedienung ist simpel. Ein Kaltwasserzulauf mit geringem Druck reicht aus.

Funktionsbeschreibung

Temperaturen Alm- und GartenwichtelDer Alm- und Gartenwichtel ist als zweikreisiges System aufgebaut. Der Solarkreis fördert die vom Solarkollektor erzeugte Wärme mittels Photovoltaikstrom betriebene Pumpe in den gedämmten Kunststoffpeicher (siehe Thermometer). Der Speicher enthält einen Wärmetauscher aus Edelstahl, der die Speicherwärme auf das durchfließende Trink(Dusch)wasser im Durchlauferhitzerprinzip überträgt. Der Trinkwasserkreis ist druckfest bis 10 bar. Ein geringer Wasserdruck ist ausreichend. Somit erhalten Sie immer frisches und kein abgestandenes Wasser. Damit Sie sich nicht verbrühen, ist noch ein Mischer eingebaut, der das warme Wasser auf 43°C heruntermischt (auch kälter einstellbar). Weil der Speicher gut gedämmt ist, gibt es am nächsten Morgen ohne Sonnenschein auch noch warmes Wasser. Der Alm- und Gartenwichtel arbeitet völlig autark.

Video Funktion und Anwendung

Video zur Montage und Inbetriebnahme des Alm- und Gartenwichtel®

Die Bedienung

Kaltwasserschlauch als Zulauf, Warmwasserentnahme am optional mitgelieferten Wasserhahn oder angeschlossen an die Gartendusche. Ein fester Anschluß an die Gartenlaube ist ebenfalls denkbar. Die Bedienung beschränkt sich auf das Auf- oder Zudrehen eines Wasserhahnes.

Zur Beendigung der Garten- und Almsaison wird das Wasser aus dem Gartenwichtel abgelassen, er wird frostfrei untergestellt. Bei sorgfältiger Entleerung verträgt er auch Frost. Er ist auch im PKW (HD-Kombi) gut transportierbar.

So verwenden Sie den Alm- und Gartenwichtel®

Gartenwichtel versorgt das Gartenhaus mit solar WarmwasserAnschlußvariante für das Garten- oder Einfamilienhaus: Voraussetzung ist entweder ein Elektroboiler oder eine Gasheizung mit Standspeicher (meist 120Liter). In den kalten Zulauf des Speichers bzw. E-Boilers wird das Gartenhaus-Einbindeset angeschlossen. Der Wichtel arbeitet als Vorwärmer für den im Haus befindlichen Boiler. Im Herbst wird durch das Umschalten der Ventileinheit der originale Zustand der Kaltwasserleitung wieder hergestellt, sodaß der Wichtel abgeklemmt werden kann. Sinnvollerweise ist am Haus eine Schnellverschraubung für beide Leitungen vorgesehen worden. Das Anbindeset und die flexible Fernwärmeleitung ist als Zubehör erhältlich.

Gartenwichtel am Kaltwasserhahn vom Gartenhaus Anschlußvariante Kaltwasserversorgung für den Wichtel aus dem Haus: In diesem Fall wird lediglich ein Wasserhahn am Haus genutzt, wie er ohnehin meist vorhanden ist. Die Dusche o.ä. wird außerhalb des Hauses aufgebaut. Anders herum funktioniert es ebenfalls. Ein kalter Wasserzulauf erfolgt von außerhalb, z.B. einem Brunnen, die Warmwasserleitung wird ins Haus zur Dusche gelegt.

Gartenwichtel als solarer Warmwasser VollversorgerBei der dritten Variante wird das Gartenhaus mit solar Warmwasser versorgt. Ein Kaltwasseranschluß ist im Haus vorhanden. Vorher gab es kein Warmwasser im Haus, weil es keinen ausreichenden Strom für einen E-Boiler und auch kein Gas gibt. Ist auch kein Kaltwasseranschluß im Haus vorhanden, wird der Wichtel von außen über einen Brunnen, Quelle o.ä. versorgt. Ein geringer Wasserdruck reicht aus.

Gartenwichtel als Solardusche / GartenduscheAnschlußvariante Freiland: Hierbei wird lediglich ein Kaltwasserzulauf für den Wichtel benötigt. Die Dusche oder der mobile Wasserhahn wird frei im Garten positioniert.

Technische Daten Alm- und Gartenwichtel®

Mailformular für Preise, Infos und Rückfragen

Weitere Fragen beantworten wir auch gern telefonisch (Tel: 030-53210758) oder per email.
Falls der Wichtel nicht das ist was Sie suchen, lassen Sie es uns wissen. Schreiben Sie uns, was Sie gern im Garten hätten.


Hinweis für Kunden aus der Schweiz: Wir liefern direkt zu Ihnen nach Hause oder als preiswerte Alternative nach Konstanz zu meineinkauf.ch zur Selbstabholung von dort.

Zubehör

Das sagen einige Kunden

  • Seit knapp drei Wochen ist das Gerät zu unserer vollsten Zufriedenheit im Einsatz und wir können im Ferienhäuschen das Warmwasser in Küche und Bad geniessen!
    Die Wasserleitungen sind bis zu einem Schacht erdverlegt, ebenso das Kabel der Spannungsversorgung, beschützt in einem Kunststoffschlauch. Vom Schacht sind leicht abnehmbare Leitungen montiert.
    Die Montage und Inbetriebnahme war gut verständlich beschrieben und leicht.
    Vor dem Platzieren im Freien habe ich das Holz mit einer Holzlasur "Kiefer" behandelt und an der Rückseite zwei Griffe zum einfacheren Handling montiert.
    Das Gerät ist nun auf der Tunetschalp (1100müM in der Nähe von PLZ 3900 Brig/VS) eine richtige Sehenswürdigkeit und Passanten erkundigen sich über das "geheimnissvolle Objekt". Ein ortsansässiger Sanitärinstallateur war ganz verblüfft, dass das Thermometer über 70 Grad geklettert ist.
    An dieser Stelle nochmals besten Dank und Gratulation zu dieser tollen und einfachen Konstruktion. Wir können Ihr Produkt nur weiterempfehlen. Fam W. aus der Schweiz
  • Nachdem nun die "erste halbe Saison" mit dem Almwichtel hinter uns liegt wollte ich Ihnen mal kurz Feedback zu Produkt geben. Kurzum: Er macht genau das was er soll: angenehm frisches und sauberes Warmwasser nur mit Sonnenenergie. Der Aufbau ist einfach, ebenso die Vorbereitungen für den Winterschlaf. Perfekt.
    Ich danke Ihnen für dieses innovative Produkt und eine passende Antwort für mein "warm Wasser Problem im stromlosen Garten", nach dem ich schon lange gesucht habe. Adrian S. aus Deutschland
  • Guten Tag - hier spricht der Almwichtel der seinen Platz gefunden hat auf der Alp Creusen - auf der Karte auffindbar bei der Destination Lenzerheide im Gebiet zwischen Lenzerheide und Thusis und Scharans auf 1500 Meter. Es geht ihm gut dem Wichtel - er steht auf Granitplatten und ist angeschlossen am Kaltwasser und spendet immer warmes Wasser für die alte Badewanne, die wir aufgestellt haben. Gäste wundern sich über das Gerät und er wirkt symphatisch der kleine Wicht. Eine Super Sache - Kompliment an den geistigen Vater des Dinges. Fam. S aus der Schweiz

Fragen und Antworten

  • Ist das nicht das gleiche wie die schwarze aufgeständerte Tonne oder der Holzbottich?
    Nein. Die Tonne enthält von der Sonne erwärmtes Wasser, mit dem man dann duscht. Die Temperaturen sind eher bescheiden. In der Nacht kühlt das Wasser wieder ab. Gerade in dem lauwarmen Temperaturbereich vermehren sich die Legionellen stark. Der Alm- und Gartenwichtel spielt in einer anderen Liga. Er ist im Bereich der professionellen Solaranlagen angesiedelt. Mit dem Hygienspeicher erhalten Sie immer frisch gezapftes Wasser im Durchlauferhitzerprinzip. Außerdem erhält er die Temperaturen einige Tage durch die starke Dämmung des Speichers.
  • Wird der Holzspeicher nicht undicht?
    Der Wichtel enthält keinen Holzspeicher. Die Hülle besteht aus wasserfestem Schiffsbausperrholz und dient zur Verblendung des wärmegedämmten Kunststoffspeichers und der restlichen Technik. Es muß ja hübsch aussehen.
  • Wozu braucht der Alm- und Gartenwichtel Strom?
    Er hat zwei Kreise. Der Solarkreis wird über eine kleine Pumpe betrieben. Sie benötigt Strom, die von einem Photovoltaikmodul geliefert wird. Der Trinkwasserkreis ist separat und benötigt lediglich einen geringen Wasserdruck.
  • Wann muß Glycol nachgefüllt werden
    Überhaupt nicht. Beim Gartenwichtel handelt es sich um eine zweikreisige wasserbetriebene Solaranlage, die kein Glycol enthält.
  • Wann muß der Wichtel gewartet werden
    Beim bestimmungsgemäßen Gebrauch ist er wartungsfrei. Es ist lediglich eine Holzpflege erforderlich.
  • Wir haben eine Hütte im Wald auf einem halben Berg und haben nicht einmal Strom. Nur eine fließende Quelle mit extra kaltem Wasser.
    Der Alm- und Gartenwichtel benötigt lediglich Sonne und fließend Wasser mit einem geringen Druck.
  • Wie transportiert man den Wichtel?
    Entweder in einem Transporter stehend oder im PKW-Kombi auf den Bauch liegend. Der Kollektor ist dazu abgenommen.
  • Warum ist er nicht für den Winter geeignet?
    Der Wichtel ist eine wasserbetriebene Solaranlage für den saisonalen Betrieb. Er würde im Winter ohne Entleerung einfrieren und Schaden nehmen.
  • Wie bekomme ich das Wasser aus dem Wichtel wieder heraus?
    Einfach den Befüllhahn öffnen. Das Speicherwasser fließt von alleine heraus. Anschließend den Wichtel ankippen, damit das Restwasser herausfließt. Den Trinkwasserwärmetauscher an den Anschlüssen ggf. mit Druckluft ausblasen.
  • Kann man ihn im Betriebszustand bewegen?
    Ja, sofern ein fester glatter Untergrund vorhanden ist.
  • Wie schnell heizt er sich auf?
    Man benötigt nach dem Befüllen einen Tag Vorlaufzeit und Sonne. Danach ergänzt die Sonne immer wieder die entnommene Energiemenge. Dabei sind auf dem Thermometer meist mehr als 50°C abzulesen.
  • Was passiert, wenn der Wichtel in der Sonne steht und kein Wasser entnommen wird?
    Die Maximaltemperatur bei Nichtentnahme steigt auf 85°C.
  • Die 43°C sind mir zu kalt. Geht es auch wärmer?
    Theoretisch ja. Erfahrungsgemäß hält der durchschnittliche Mensch nicht mehr als 43°C aus (ab 42°C ist es mit dem Fieber ja bereits kritisch). Kälter geht aber jederzeit, dazu kann der interne Mischer bis auf 20°C heruntergeregelt werden.
  • Der Anschluß ans Gartenhaus scheint ja kompliziert zu sein. Wozu sind die 3 Hähne?
    Der Wichtel ist ein saisonales Gerät, welches im Winter abmontiert, entleert und untergestellt werden muß. Mit dem Gartenhaus-Anbindeset haben Sie die Möglichkeit, den originalen Zustand Ihrer Wasseranlage zu erhalten oder den Wichtel einfach anzuschließen und zuzuschalten.
  • Der 120 Liter Speicher ist doch viel zu groß. Ich brauche nur 10 Liter zum Duschen. Geht es auch kleiner?
    Der Speicher speichert lediglich die Wärmeenergie, die beim Aufdrehen des Wasserhahnes an das durchfließende Trinkwasser abgegeben wird. Somit erhalten Sie nicht das Speicherwasser. Um die Sonnenenergie zu speichern benötigt man dieses Volumen. Scheint am nächsten Tag die Sonne nicht, haben Sie trotzdem noch warmes Wasser.
  • Kann ich den Alm- und Gartenwichtel auch auf dem Dach montieren?
    Der Wichtel ist ein Kompaktgerät mit Rädern dran. Wie wollen Sie das anstellen?
  • Gibt es den Wichtel auch größer und mit Röhren?
    Wir sind Entwickler und bauen auch das, was die Kunden auf Einzelwunsch gern hätten. Größer und mit Röhren geht auch.
  • Kann man den Wichtel irgendwo besichtigen? Wer vertreibt den Wichtel?
    Der Wichtel wurde von uns entwickelt. Er wird von uns in Deutschland gefertigt und verkauft. Eine Besichtigung ist natürlich möglich. Ansonsten gibt es einen Prospekt, das wir Ihnen gern zusenden.

DPI-Solar Energiespar GmbH 2017 - Impressum/ Datenschutz | Kontakt | Home