Solarthermie BerlinProdukte Solarthermie ... Produktberatung: 030-53210758

Wasserenthärter: Weiches Wasser für die Haustechnik und den Haushalt

verkalkter Wasserhahn muß nicht seinWas hat ein Wasserenthärter mit einer Solaranlage zu tun?

Im ersten Moment überhaupt nichts. Jedoch sollte bei einer Neubefüllung der Heizungsanlage mit Speicher weiches Wasser verwendet werden, auch bei Solaranlagen im Wasserbetrieb. In Verbindung mit einer Frischwasserstation ist weiches Wasser dem Wärmetauscher zuliebe angeraten, ebenso bei Hygienespeichern. Damit hält die Haustechnik einfach länger.

Dazu kommt ein gesundheitlicher Aspekt.

Aufbereitung von Trinkwasser im Wasserwerk

Trinkwasser wird vom Wasserversorger gemäß der Trinkwasserverordnung aufbereitet. Sie enthält Grenzwerte für manche beinhaltete Stoffe, die nicht überschritten werden dürfen. Damit ist unser Wasser für die innere Anwendung auch geeignet. Leider gibt es keine Grenzwerte für z.B. Uran, Arzneimittel und Kalzium.

Gerade ein hoher Kalziumgehalt macht der Hausinstallation Probleme und raubt Ihnen zusätzlich die Freizeit und Geld.

Abhilfe schafft ein Wasserenthärter im eigenen Haus

Das Gerät wird direkt hinter der Wasseruhr installiert und benötigt einen Anschluß zum Abwassernetz. Ab einer Wasserhärte von 12°dH ist ein Wasserenthärter dringend empfehlenswert.

Ihre Vorteile beim Wasserenthärter

Ob ein Wasserenthärter gut arbeitet, sieht man an den Wasserhähnen, der Toilettenschüssel und der Dusche. Sie müssen frei von Kalk sein.

Die Flaschenschlepperei mit dem Mineralwasser hat ein Ende. Sie können ganz beruhigt reines und geschmackvolles Wasser aus der Leitung genießen.

Oft wird die Frage gestellt, ob der Entzug von wertvollem Kalzium nicht schädlich für unseren Körper ist, weil er diesen ja braucht. Das enthaltene Kalzium im Trinkwasser ist ungelöst (also eine Aufschlämmung) und wird vom Körper nur zu 5% verarbeitet. Es ist daher sinnvoller, z.B. einen Joghurt zu essen, der gelöstes Kalzium enthält. Nur gelöstes Calzium kann vom Körper vollständig verarbeitet werden.

Arbeitsweise des Wasserenthärters

Das Gerät wird hinter der Wasseruhr installiert. Das harte Wasser fließt durch eine mit speziellen Harzkügelchen gefüllte Flasche, enthärtet nach dem Ionenaustauschverfahren durch Anlagerung von Kalziumionen. Nach einer gewissen Wassermenge ist die Patrone erschöpft und wird vom Gerät selbständig gereinigt. Das erfolgt durch Salzwasserrückspülung. Das Salzwasser trennt die Kalziumionen von den Harzkügelchen wieder ab. Das Spülwasser wird wie bei der Spülmaschine dem Abwassernetz zugeführt. Nach der Reinigung ist der Filter wie neu. Er hält ein Hausleben lang und muß nicht gewechselt werden. Es geht alles vollautomatisch. Ihre Aufgabe besteht lediglich darin, wie bei der Spülmaschine Salz nachzufüllen. Das Gerät informiert Sie je nach Wasserhärte ca. alle 3 Monate rechtzeitig.

Möchten Sie einen Wasserenthärter haben?

Rufen Sie uns bitte an, damit wir Sie dazu ausreichend beraten können. Gern können Sie sich einen Filter in Aktion bei uns anschauen. Wenn Sie auch Sie weiches Wasser im Haus haben möchten, liefern und installieren wir Ihnen diesen.

Rufen sie einfach an ...


DPI-Solar Energiespar GmbH 2018 - Impressum | Datenschutzerklaerung | Kontakt | Home
Es werden ggf. Cookies gespeichert, siehe Datenschutzerklaerung. Mit der Benutzung der Webseite erklaeren Sie sich damit einverstanden.