Solarthermie BerlinProdukte Solarthermie ... Produktberatung: 030-53210758

Home » Haustechnikstation für Heizung und Solarthermie/Holz/Pellet

Haustechnikstation mit Pelletofen

Haustechnikstation für Heizung und Solar

Solarthermie als Solarheizung verwendet - ist eine extrem komplexe Sache. Mehrere Wärmeerzeuger und Wärmeverbraucher müssen unter einen Hut gebracht werden. Tanzt einer aus der Reihe, müssen alle Komponenten darunter leiden. Im Extremfall steigen sogar die Energiekosten. Damit an dieser Stelle keine Fehler gemacht werden können, ist von uns die Haustechnikstation HTS entwickelt worden. So kommen bereits ambitionierte Heim- und Handwerkende sowie Installateure, die nicht jeden Tag Solaranlagen installieren mit dieser Lösung wunderbar klar. Der Bauherr dankt es einem, weil der Platzbedarf mit 70 cm Breite für die gesamte Haustechnik (ohne Speicher) minimal ist.

Haustechnikstation HTS in einer TürnischeDie Haustechnikstation enthält alle Teile für ein funktionierendes Gesamtsystem je nach Ausstattungsgrad Kamin, Holzvergaser, Pellet, Öl/Gastherme, Solar, Frischwasserversorgung. Alle Baugruppen sind auf einem selbststehenden Rack aufgebaut und mit dem Regler betriebsbereit verkabelt. Der Regler ist für die Erfordernisse in Ihrem Haus programmiert. Die Haustechnikstation wird speziell für Ihr Haus so angefertigt, das nur kurze Rohrwege entstehen. Varianten sind große Speicher, mehrere kleine, Speicher steht links vom Rack oder rechts davon, Therme links oder rechts daneben, ein oder zwei Heizkreise, mit oder ohne Kaminanschluß, mit Gastherme oder Pellet, für Röhrenkollektoren, Flachkollektoren oder gar keine Solarthermie sowie Rohranschlüsse dahin zeigend, wo die Kellerrohre auch herkommen. Die Varianten sind extrem vielfältig, jedes Haus ist anders. Wir bauen speziell das, was nach einer Raumplanung in Ihr Haus passt. Das auf engstem Raum, i.d.Regel ist das Haustechnik-Rack nur ca. 70cm breit und wird mit 4 Schrauben an der Wand oder an der Decke gegen Umfallen gesichert. Das Haustechnikrack wird fertig aufgebaut verkauft und geliefert. Nach dem Anschließen der Wärmeerzeuger und Wärmeverbraucher wird die Anlage befüllt, entlüftet, Stecker in die Steckdose und die Anlage läuft.

Im Bild gezeigt ist die Haustechnikstation in einer zugemauerten Türnische untergebracht. Die Speicherrohre gehen nach rechts, die Heizungsrohre nach unten weg. Sie ist passend für das Haus gebaut.

Heizsystem mit der Haustechnikstation HTS

Gern können Sie sich unsere Kurzinformation "Haustechnikstation HTS" als pdf downloaden. Gern bauen und liefern wir Ihnen dieses System.

Die Haustechnikstation enthält:

  • ein oder zwei Pufferspeicher mit allen Fittingen, Muffenschiebern, Einschichtlanzen etc.
  • Systemrack mit den vorverohrten und verkabelten Komponenten:
    - Solarstation mit PWM-Hocheffizienzpumpe mit solarer Systemtrennung und solarer Zonenschaltung
    - DPI-Frischwasserstation mit PWM-Hocheffizienzpumpe, elektronisch geregelt
    - ein oder zwei Heizungspumpengruppen mit Mischer und Hocheffizienzpumpe
    - ggf. elektronisch geregelte Rücklaufanhebung für Holzvergaser oder Pelletkessel
    - Heizungs- und Solarregler DPI Deltasol MX-Friwa mit Datenlogger
    inkl. vorkonfektionierte flexible Verbindungsrohre zum Speicher und Ausdehnungsgefäße Solar und Heizung
  • zum wärmeerzeugerseitigen Anschluß je nach Erfordernis für
    - beliebige Solarkollektoren Röhre oder flach bis 20 m²
    - Holzvergaser, Kamin und / oder Pelletofen
    - Gas-/ Ölkessel
  • zum wärmeverbraucherseitigen Anschluß je nach Erfordernis
    - Warmwasser mit oder ohne Zirkulation
    - Heizkreis, außentemperatur- und / oder raumgesteuert
    - Pool
  • optionale Komponenten wie Wärmemengenzähler, Datenfernabfrage etc.

Wohnungstechnikstation WTS für Wohnetagen und Spitzböden

Heizung und Warmwasser mit der Wohnungstechnikstation WTSDer kleine Bruder der Haustechnikstation HTS ist die Wohnungstechnikstation WTS. Sie enthält eine elektronisch geregelte Frischwasserstation, einen Heizkreis, die Steuerung und einen Wärmemengenzähler.

Die Befestigung kann z.B. in einer Trockenbauwand mit 62.5er Rastermaß erfolgen. Als Abwandlung gibt es die Dachbodenstation. Sie ist selbst stehend und auch nicht viel größer, eher noch kleiner und passt in jeden Spitz. Beide Stationen haben eines gemeinsam. Sie versorgen sich aus einer Steigeleitung mit Vor- und Rücklauf. Alle Pumpen sind integriert, ein Vordruck aus der Steigeleitung ist nicht erforderlich. So kann z.B. im Keller der Pufferspeicher stehen, der von Solarthermie, Gaskessel oder Pelletofen geladen wird. Die einzelnen WTS arbeiten unabhängig voneinander. Ideal für Häuser mit mehreren Etagen mit unterschiedlichen Wärmeanforderungen.

Mailformular für Preise, Fragen und Wünsche

Möchten auch Sie Ihre Heizungsanlage umrüsten und Heizkosten sparen, dann lassen Sie es uns wissen.



DPI-Solar Energiespar GmbH 2018 - Impressum | Datenschutzerklaerung | Kontakt | Home