Solarthermie BerlinProdukte Solarthermie ... Produktberatung: 030-53210758

Home » Kombination Solarthermie und Gas/Öl-Heizung

Solarthermie und Gas/Öl-Heizung als Kombination

Ein Heizungsanlage mit Solarthermie aufzurüsten, ist mehr als clever. Im Sommer scheint die Sonne reichlich und deckt im Idealfall die Wärmwasserbereitung zu 100% ab. Die Gasheizung kann beruhigt ausgeschaltet werden. Im Frühjahr und Herbst unterstützt die Solaranlage die Heizung erheblich, im Winter hingegen kaum. Bei der Wahl der richtigen Kollektoren kann aber eine erhebliche Einsparung an Heizkosten erziehlt werden, der CO2 Ausstoß vermindert sich.

Die einfache Erweiterung des bestehenden Systems mit Solarthermie

Wie auch beim Einsatz des Kamines benötigt die Solaranlage einen Pufferspeicher, der die Solarwärme bei Sonnenschein aufnimmt und zeitversetzt abgibt. Die Größe des Pufferspeichers hat einen entscheidenen Einfluß auf die Effektivität der gesamten Anlage. Im einfachsten Fall wird der Pufferspeicher in den Rücklauf des Heizungskessels eingebunden.

Diese Kombination Solarthermie und Gas funktioniert bei atmosphärischen Kesseln zuverlässig und hinreichend gut. Es ist in Verbindung mit Brennwertgeräten in gezeigter Form gänzlich ungeeignet, jedoch mit einer Rücklaufbeimischung brauchbar. An den Pufferspeicher kann zusätzlich noch ein Kamin angeschlossen werden.

In jedem Fall gibt es einen baulichen Aufwand. Wer es perfekt haben möchte, überlegt in diesem Zuge die Anschaffung einer Frischwasserstation. Die Vorteile dieser liegen aufgrund der hygienischen Bereitung des Trinkwassers klar auf der Hand. Die Station verarbeitet auch geringe Speichertemperaturen, sodass sich die Effektivität des Gesamtsystems erheblich erhöht. Damit sind wir bei dem modifizierten System HS (Gas statt Pellet) mit der Haustechnikstation HTS angelangt. Wenn es Sie interessiert, rufen Sie uns bitte an oder schreiben eine email.


DPI-Solar Energiespar GmbH 2018 - Impressum | Datenschutzerklaerung | Kontakt | Home